STEIN AUF STEIN

HAUSBAU | STEIN AUF STEIN

 
 

 

BAUWEISE | "STEIN AUF STEIN"  

HAUSBAU365. | "Stein auf Stein" Bauweise - Die Traditionelle Bauweise nimmt mehr Zeit in Anspruch, aber das Massivhaus „Stein auf Stein“ ist der Klassiker unter den Wohngebäuden. Es wird Stein auf Stein gebaut. Außerdem kommen zum Beispiel Beton, Stahlbeton, Porenbeton und Ziegel zum Einsatz.

 

Im Unterschied zur industriellen Vorfertigung ist der Anteil an Handarbeit bei Massivhäusern „Stein auf Stein“ sehr viel höher. Massivhäuser „Stein auf Stein“ bestehen aus mineralischen Wandbaustoffen wie Kalksandstein, Beton oder Porenbeton. Am weitesten verbreitet sind Ziegel.

 

Ziegelwände zeichnen sich durch die Fähigkeit aus, Feuchtigkeit zu transportieren und Wärme zu speichern. Die gespeicherte Wärme geben sie zeitversetzt wieder ab – das Haus wird zur „natürlichen Klimaanlage“. Von Nachteil sind die im Vergleich zu Holz schlechteren Wärmedämmwerte, die es schwieriger machen, die Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) zu erreichen. Das kann mit moderner Haustechnik jedoch ausgeglichen werden.

Baustoff Ziegel steht für ein stabiles, langlebiges und wertbeständiges Gebäude. Ziegel ist das älteste vorgefertigte Bauelement und immer noch „aktuell“ und zukunftsweisend.

Die wahre Wirtschaftlichkeit von Ziegelbauteilen zeigt sich durch ihre Langzeitbewährung. Alle die sein Eigenheim an die nächste Generation weitergeben möchte, sind auf der sicheren Seite. Ein solide errichtetes Ziegelmassivhaus bleibt nicht nur im Wert erhalten, sondern wird zum wesentlichen Bestandteil der Alterssicherung.

Gebrannter Ton ist unverrottbar. Dies beweisen Tontafeln, auf denen die Assyrer uns ihre Schrift über tausende von Jahren überlieferten. Sogar die aggressiven Umwelteinflüsse der letzten Jahrzehnte konnten historischen Sichtmauerbauwerken nichts anhaben.